Price Oszillator

zurück
Typ: Oszillator
Einführung:
Der Price-Oszillator ist kein eigenständiger Indikator, sondern die Differenz zweier Indikatoren, in der Regel zweier GDs.
Aussage:
Formel/Berechnung:
Durch das Bilden der Differenz schwanken die Indikator-Werte nach oben und unten offen um die Nulllinie. Ein Signal wird durch das Kreuzen der Nulllinie erzeugt. Bei der Berechnung wird im allgemeinen der längere, "langsamere" GD vom kürzeren, "schnelleren" GD abgezogen.
Interpretation:
MAx = Moving Average, kürzerer Zeitraum
MAy = Moving Average, längerer Zeitraum

Startwert: 1.000

Da der Indikator in der Regel auf Basis zweier GDs gebildet wird, beschränken wir unsere Interpretation auf diesen Fall. Ein Wert oberhalb der Nulllinie zeigt an, dass der kürzere GD über dem längeren liegt und damit ein Aufwärtstrend im Basistitel vorherrscht. Umgekehrt zeigt ein Wert unterhalb der Nulllinie an, dass der kürzere GD unter dem längeren liegt und damit ein Abwärtstrend im Basistitel vorherrscht. Ein Signal ist dann gegeben, wenn der Indikator die Nulllinie schneidet. Ein Schnitt von unten nach oben liefert einen Kauf, ein Schnitt von oben nach unten liefert einen Verkauf. Eine weitere Möglichkeit besteht darin, an den Price Oszillator selbst Trendlinien anzulegen und diese auf Durchbrüche zu beobachten. So erhält man etwas früher die entsprechenden Signale.
Verwandte Indikatoren:
Gleitender Durchschnitt, Trend-Bestätigungs-Indikator

Copyright © 2002 ihredomain.de
Seitenanfang