Positive Volume Index (PVI)
zurück
Typ: Trendfolger
Einführung:
Der Positive Volume Index (PVI) setzt die Kursveränderung mit dem Volumen in Verbindung, aber nur dann, wenn das aktuelle Volumen größer als das Volumen des Vortags ist. Wer diesen Indikator entwickelt hat,
ist nicht bekannt.
Aussage:
Grundlage für den Indikator ist die Idee, dass ein steigendes Handelsvolumen mit steigenden Kursen korrespondiert. Bei steigendem Umsatz wird die Differenz des aktuellen und des Close vom Vortag gebildet und durch den Close des Vortages geteilt. Dieser Wert wird mit dem Indikator-Wert des Vortages multipliziert und zum Wert des Vortages addiert. Sofern das Volumen fällt oder gleich bleibt, bleibt der Indikatorwert gegenüber dem Vortag unverändert. Dem Indikator muss zwingend einen Startwert zugewiesen werden, anderenfalls bleibt der Wert Null. Da der absolute Wert des Indikators keine Rolle spielt, kann der Wert beliebig gewählt werden. In MARKET MAKER wird ein Wert von 1.000 angenommen.
Formel/Berechnung:
wenn

dann gilt

wenn
dann gilt
Interpretation:
Startwert: 1.000
Für den PVI bieten sich zwei verschiedene Interpretationsmöglichkeiten an. Das Einzeichnen eigener Trendlinien. Die Interpretationsregeln entsprechen denen, die auch auf die normalen Kursverläufe angewendet werden. Zum andere besteht die Möglichkeit, auf den Indikator einen GD zu berechnen und den Schnitt der bei den Linien als Signalgeber zu nutzen. Ein Kaufsignal ist gegeben, wenn der Indikator seinen GD von unten nach oben schneidet, ein Verkaufsignal dann, wenn der Indikator seinen GD von oben nach unten schneidet.
Verwandte Indikatoren:
OBV, Negative Volume Index, Volumen Price Index

Copyright © 2002 ihredomain.de
Seitenanfang